Vorsorge

Wir möchten, dass Sie gesund bleiben!

Die regelmäßig durchgeführte Krebsfrüherkennungs-Untersuchung erkennt gefährliche Krankheiten wenn sie noch gut behandelbar sind, nimmt Ängste und schafft Klarheit.

bis zum 30. Lebensjahr

  • Bis zum 30. Lebensjahr erfolgt die Entnahme eines Zellabstrichs vom Gebärmutterhals, eine Tastuntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke, sowie die Beratung über den Abstrichbefund.

ab dem 30. Lebensjahr

  • Ab dem 30. Lebensjahr wird zusätzlich die Brust und Achselhöhle abgetastet.
  • Um die Sicherheit dieser Untersuchungen zu erhöhen, können diese nach individuellen Risiken und Wünschen durch hochauflösende Ultraschall-Untersuchungen von Gebärmutter und Eierstöcken, sowie der Brust (Mammasonographie) ergänzt werden.

ab dem 50. Lebensjahr

  • Ab dem 50. Lebensjahr wird zusätzlich eine rektale Tastuntersuchung und ein immunologischer Stuhltest auf verborgenes Blut im Stuhl zur Früherkennung von Darmkrebs durchgeführt.
  • Außerdem erfolgt die Einladung zum Mammographie-Screening (alle zwei Jahre) bis zum vollendeten 69. Lebensjahr.
  • Die Durchführung einer Darmspiegelung empfehlen wir ab dem 55. Lebensjahr, denn in diesem Alter steigt das Darmkrebsrisiko deutlich an.

Diese Untersuchungen können durch weitere medizinisch sinnvolle Untersuchungen ergänzt werden.

Wir beraten Sie gerne!